Praktische Orientierungshilfe für Qualitätsmanagement-Verantwortliche

Die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) und die Gesellschaft für Wissensmanagement (GfWM) haben einen Handlungsleitfaden für Qualitätsmanagement-Verantwortliche veröffentlicht. Der Leitfaden erläutert detailliert, mit welchen Maßnahmen und Mindestanforderungen Organisationen die in der DIN EN ISO 9001:2015 neu formulierten Anforderungen an den Umgang mit Wissen und Kompetenzen adressieren können.

Die ISO 9001:2015 fordert von Organisationen explizit, Wissen zu erwerben und zu bewahren, sei es durch Lernen aus Erfahrungen (Lessons Learned), Benchmarks oder Beratung/Mentoring bzw. von anderen internen oder externen Quellen. Dies soll die Qualität der Abläufe und damit die Qualität der Produkte und Dienstleistungen nachhaltig verbessern.

Vor diesem Hintergrund haben die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) und die Gesellschaft für Wissensmanagement (GfWM) haben einen Handlungsleitfaden für Qualitätsmanagement-Verantwortliche veröffentlicht.

Die Orientierungshilfe gibt praxisnahe Hinweise, mit welchen Fragen der Auditoren zu rechnen ist und wie Schritt für Schritt ein strategischer und systematischer Umgang mit Wissen und Kompetenzen entwickelt werden kann. Für jede in der Norm formulierte Anforderung werden Wissensmanagement-Methoden und –Werkzeuge aufgelistet, die geeignet sind, diese Anforderung zu erfüllen. Interessenten können ihn von der Website der GfWM kostenlos herunterladen.

Christian Pleschberger

Freier Redakteur, zertifizierter Technischer Redakteur bei satz KONTOR
DI Christian Pleschberger ist Absolvent der Universität für Bodenkultur, Freier Redakteur und zertifizierter Technischer Redakteur

Letzte Artikel von Christian Pleschberger (Alle anzeigen)

Post Your Thoughts

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.